Science Fiction - Weihnachtstipps vom Otherland
KOLUMNE

Welche Science-Fiction-Bücher soll ich mir zu Weihnachten wünschen?


17.12.2016

Weihnachten naht und neben den Geschenken, die man besorgen möchte, fragen einen Freunde und Familie selbst nach Wünschen. Hier ein paar Tipps, welche Science-Fiction-Romane unbedingt unter deinen Weihnachtsbaum liegen sollten.

***

Neal Stephenson: Amalthea bei Amazon bestellen
Die drei Sonnen bei Amazon bestellen
Der Wüstenplanet von Frank Herbert bei Amazon bestellen

Neal Stephenson: Amalthea

Der Mond bricht auseinander und die Trümmer werden die Erde unbewohnbar bomben. Kurzfristig rettet sich ein winziger Teil der Menschheit ins All. 5000 Jahre später kehren sie zur Erde zurück. Stephenson pur.

Cixin Liu: Die Drei Sonnen

Eigentlich erst Stoff für den Januar-Newsletter, da gestern erst ausgepackt, aber eben auch ein unschlagbarer Weihnachtstipp: Nun ist das große Werk des erfolgreichsten zeitgenössischen chinesischen SF-Autors auch auf Deutsch erhältlich; die Englische Übersetzung haben wir ja gelesen, gelobt und gepriesen. Angesichts einer drohenden außerirdischen Invasion muss die Menschheit sich mit der Frage auseinandersetzen, ob sie es wert ist, als Zivilisation zu überdauern ... Ein unglaublich intensives Meisterwerk der wissenschaftlich-humanistischen Science Fiction.

Frank Herbert: Der Wüstenplanet (Neuübersetzung)

Einen Klassiker neu entdecken und so … aber im Ernst: Für SF-Fans, die Frank Herberts Epos um Sandwürmer, Raumfahrtdrogen und politischen Messianismus noch nicht kennen, wird es ohnehin höchste Zeit - und die, die ihn schon kennen, interessieren sich vielleicht für die kleinen, aber teilweise gar nicht so nebensächlichen Unterschiede in dieser Neuübersetzung.

Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes von Ted Chiang bei Amazon bestellen
Das Syndrom von John Scalzi bei Amazon bestellen
Aurora von Kim Stanley Robinson bei Amazon bestellen

Ted Chiang: Die Hölle ist die Abwesenheit Gottes

Muss man zu diesem Storyband noch etwas sagen? Chiang ist der wohl brillanteste SF-Kurzgeschichtenautor unserer Zeit, jede seiner Gschichten ein geschliffenes kleines Juwel von ungeheuerer erzählerischer und thematischer Dichte. Die in diesem Band enthaltene Story: “Geschichte deines Lebens” ist verfilmt worden und gerade unter dem Titel Arrival ins Kino gekommen - der Filmtrailer liefert bombastische Bilder, Chiangs Vorlage ist dagegen eher intim, dafür um so eindrücklicher!

John Scalzi: Das Syndrom

Ein Virus, der diesmal keine Zombies, sondern Menschen produziert, deren Gehirne zwar in der Lage sind, sich zu “vernetzen”, die aber in vielen Fällen in einem Wachkoma gefangen sind. Für diese “Hadens” werden mithilfe eines gigantischen Gesundheitsprojekts Androiden gebaut, die von den Erkrankten gesteuert werden können. Der erste Haden, der es dank dieser Maßnahme bis zum FBI-Agenten bringt, muss einen mysteriösen Mordfall aufklären in diesem cleveren, kurzen und knackigen Thriller, der mit vielen geliebten SF-Klassiker nicht nur die Prägnanz gemein hat. Ein Near-Future-Krimi, mit dem man so manchem SF-Aficionado die Feiertage versüßen kann.

Science Fiction - Neuheitenauslese

Kim Stanley Robinson: Aurora

Hier durfte ich (Jakob) zu meinem Entzücken mal wieder als Übersetzer ran. Robinson macht, was er seit jeher toll kann: Vielschichtige und sympathische Figuren mit technischer Durchdachtheit des Entwurfs und einer poetischen Sprache verbinden. Nebenbei stellt er in Aurora auch noch das Motiv der interstellaren Kolonisierung so entschieden vom Kopf auf die Füße, dass er die US-amerikanische SF-Community in heftige Debatten versetzt hat.

Moonatics von Arne Ahlert
Das Ende der Ewigkeit von Isaac Asimov bei Amazon bestellen
Der Übungseffekt von David Brin bei Amazon bestellen

Arne Ahler: Moonatics

Was wäre dabei raus gekommen, wenn Douglas Adams bekifft geschrieben hätte? Richtig: Moonatics. Hippies auf dem Mond in naher Zukunft. Funktioniert für Adams-, Pratchett- und Ruff-Leser ;-) 

Isaac Asimov: Das Ende der Ewigkeit

Früher Assimov aus der Roboter und Foundation-Serie. In sich abgeschlossen und wahrscheinlich einer der besten Zeitreiseromane! 

David Brin: Der Übungseffekt

Eine Spielerei des wissenschaftsaffinen Brin mit den Naturgesetzen - in einem Paralleluniversum wird der Abnutzungseffekt durch den “Übungseffekt” ersetzt: Alles, was in Gebrauch ist, wird dadurch immer besser. Brins teilweise recht schrägen Humor merkt man ihm ja auch immer wieder in seinen großen Werken wie Existenz und Sonnentaucher an, hier verbindet er ihn mit einer hochoriginellen wissenschaftsphilosophischen Idee.

2001 - Odyssee im Weltraum von Arthur C. Clarke bei Amazon bestellen
Kurz vor ewig: Kosmologie und Science Fiction von Fritz Heidorn bei Amazon bestellen
Das Jahr 3000. Ein Zukunftstraum von Paolo Mantegazza bei Amazon bestellen

Arthur C. Clarke: 2001 - Odyssee im Weltraum <Die komplette Saga>

Endlich ist dieses SF-Urgestein wieder auf Deutsch lieferbar! Der Sammelband umfasst alle vier Bände (2001: A Space Odyssey / 2010: Odyssey Two / 2061: Odyssey Three / 3001: The Final Odyssey). Ebenso wie Foundation oder Ringwelt ein must read, wenn man SF-Nerd sein will.

Larry Niven: Ringwelt & Ringwelt-Ingenieure

Eines meiner Lieblingsbücher, auch der ebenfalls enthaltene zweite Teil Ringwelt-Ingenieure hält mit - alles drin was ich an SF liebe.

Fritz Heidorn: Kurz vor Ewig

Fritz Heidorns Essays zu großen Fragen der SF und Futurologie sind bislang verteilt in verschiedenen Magazinen erschienen - hier sind sie nun gesammelt und ergänzt mit einer Einleitung von Kim Stanley Robinson. 

Sara King: Zero 1: Kadett der Sterne

Die fiesen Aliens kommen und holen sich die Kinder von der Erde, um sie für Soldaten in ihrer Armee auszubilden - Mischung aus Military SF und Entwicklungsroman mit Ender’s Game-Anklängen, allerdings dann doch nicht ganz auf dem Niveau ... 

Paolo Mantegazza: Das Jahr 3000. Ein Zukunftstraum

Paolo Mantegazza war ein italienischer Neurologe, Physiologe und Anthropologe sowie ein bedeutender Arzt und Bewusstseinsforscher - Pionier der Drogen und Sexualforschung. Das Jahr 3000. Ein Zukunftstraum stammt aus dem Jahr 1887.

 

--

Übers Otherland Team

Das Otherland ist nicht nur eine Buchhandlung, sondern auch die Verwirklichung eines Traums, denn: Wir lieben Bücher. Wir haben eine Schwäche für phantastische Literatur in all ihren Spielarten. Wir schwärmen leidenschaftlich von den Autoren, die wir schätzen. Und wir möchten unsere Leidenschaft an unsere Kunden weitergeben.

»... the world-famous bookshop.« − Tad Williams

Jakob

Simon

Wolf

Share:   Facebook